Wenn Liebe fliegend Saltos schlägt

Wenn sich Samuel von Weissenstein mit seinem Charme in dein Leben mischt, bleibt nichts, wie du es kennst.
Wenn Liebe fliegend Saltos schlägt polarisiert. Ist kontrovers.
Und Liebe … Was ist das eigentlich?

»Hältst du es aus, wenn ich mich verliebe? Du würdest nicht mehr die erste Geige in meinem Leben spielen.«
»Ich bin mir nicht sicher, ob ich darauf verzichten kann.«

Mit einer Wodkadusche entert der neunzehnjährige Samuel von Weissenstein Lilli Jacobis Welt, und sie verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Er übermalt das triste Leben der Achtzehnjährigen mit glitzernden Farben, führt sie in die High Society der Stadt ein und zeigt ihr, dass man auf Trampolinen fliegen kann.
Lilli fühlt sich endlich wieder lebendig, blüht an Sams Seite auf und versteht überhaupt nicht, warum ihr ältester Bruder Kieran alles daransetzt, ihre Beziehung zu Sam wieder zu zerstören.
Und was hat Sam damit zu tun, dass sein Freund Jaro mit seinem Partner Schluss macht?
Während Lilli noch verzweifelt versucht, das Puzzle zusammenzusetzen, findet Sam die Antworten und steht plötzlich vor der Wahl: Lebt er sein Leben weiter wie bisher oder spricht er endlich das Geheimnis aus, das er seit vielen Jahren für sich behält – und verliert dadurch vielleicht alles, was ihm wichtig ist?

S C H I L L E R N D – S P A N N E N D – H E I S S

LESEPROBE:

Sam streicht Jaro über die Wange und den Hals. »Ich liebe Lilli wirklich.«
»Daran zweifle ich nicht, Sam. Trotzdem bist du hier.«
»Trotzdem bin ich hier.« Sam zieht Jaros Shirt aus, und seine Finger berühren sacht dessen Bauch. »Du fühlst dich gut an.« Er seufzt innerlich. »Wann beginnt fremdgehen? Irgendwo hier, oder?«
»Vermutlich ziemlich genau hier«, stellt Jaro mit monotoner Stimme fest.
Sam weiß, was jetzt folgen muss, doch er will die Worte weder aussprechen noch hören, und trotzdem bewegen sich seine Lippen und seine Zunge, und die Worte verlassen seinen Mund: »Vermutlich sollten wir dann genau hier aufhören.« Sam steckt seine Hände in die Hosentaschen, doch sein Blick ist fest auf Jaro gerichtet.
»Vermutlich sollten wir hier aufhören«, murmelt auch Jaro, doch er weicht keinen Zentimeter zurück.